Ankündigung

Mit Emacs auf Du und GNU

Ich biete einen Workshop zum Texteditor GNU Emacs an.

Emacs ist ein extrem vielseitiges und flexibles Programm. In seinem
Kern arbeitet ein spezialisierter Skript-Interpreter und alle
komplexeren Funktionen sind als Skripte in der Sprache Emacs-Lisp
realisiert. Für Emacs-Einsteiger ist das aber nicht ganz
unproblematisch, ein Konfigurationsfehler äussert sich schnell mal
als Skriptfehler, den der Laie erst mal nicht deuten kann.

Ausserdem hat Emacs eine lange Geschichte, was dazu führt, dass er
sich was Bedienung und Benennung betrifft nicht durchgehend an heute
geläufige Konventionen hält. Dies hat schon manchen Emacs-Neuling
abgeschreckt, und hier setzt dieser Workshop an.

Neben der Bedienung und den grundlegenden Konzepten werden wichtige
Erweiterungen und die Konfiguration und Anpassung von Emacs mit
Emacs-Lisp erarbeitet. Dabei werden wir uns auch damit beschäftigen,
wie man Emacs als Entwicklungsumgebung produktiv nutzt.

Beim ersten Termin werden wir Installationsprobleme klären, wichtige
Konzepte und die umfangreichen Hilfefunktionen kennenlernen und ich
werde die Logik hinter Emacs Tastenbindungen erläutern.

Für die Teilnahme sind Programmierkenntnisse zwar nicht zwingend
erforderlich aber dennoch wünschenswert, denn zum einen ist Emacs
hauptsächlich als Entwicklungsumgebung gedacht, zum anderen kann man
ihn mit einigen Programmiergrundkenntnissen leicht in sein Verhalten
eingreifen und an seine Bedürfnisse anpassen – was dieser Workshop
unter anderem vermitteln soll.

Was muss ich mitbringen?

Ihr solltet einen tragbaren Computer mitbringen, auf dem GNU Emacs
bereits installiert ist. Von Vorteil wäre es, wenn Ihr Euch vor
Beginn das Tutorial schon mal angesehen hättet. GNU Emacs läuft auf
allen gängigen Betriebssystemen, Linux, die BSDs, MacOS X oder Windows
sollten keine Probleme bereiten. Es sollte mindestens Version 22 sein,
besser ist die aktuelle Version 23.1. Es spricht auch nichts dagegen,
die aktuelle Entwicklerversion zu benutzen, Debian und Ubuntu bieten
dafür z.B. das Paket “emacs-snapshot” an.

Bitte benutzt nicht XEmacs, SXEmacs oder Aquamacs, hierbei handelt es
sich um “Forks” von GNU Emacs, die sich teilweise deutlich anders
verhalten.

Für MacOS X gibt es fertige Pakete (stabile Version und Nightly
Builds) unter http://emacsformacosx.com/. Für Windows sind Binaries
unter http://ftp.gnu.org/gnu/emacs/windows/ verfügbar, die richtige
Datei ist diese:

http://ftp.gnu.org/gnu/emacs/windows/emacs-23.1-bin-i386.zip

Mutige finden hier die Quellen und Windows-Binaries des aktuellen
Release Candidates:

http://alpha.gnu.org/gnu/emacs/pretest/

Kosten, Anmeldung, Termine

Der Workshop findet beginnend mit dem 22.3.2010 an fünf aufeinander
folgenden Montagen von 18:00 bis 21:00 Uhr im Seminarraum der c-base,
Rungestr. 20 in Berlin, statt. Die Termine sind der 22.3., 29.3., 5.4.,
12.4. und 19.4..

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht
erforderlich.

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *